Erheben, verarbeiten & nutzen

Das Thema Datenschutz ist zum Dauerbrenner in den Medien geworden und beschäftigt, spätestens seit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung im Jahr 2018, auch alle Unternehmen, die im Internet aktiv sind. Auf Grund der Vielzahl an Regelungen fällt der Überblick über das Thema jedoch nicht leicht. Datenschutz wird geregelt durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG).

Ohne eine vollumfängliche Auseinandersetzung mit dem Thema Datenschutz ist die Gestaltung von Internetpräsenzen und Webshops nur schwer mit den gesetzlichen Regelungen in Einklang zu bringen. Angefangen von der Impressumpflicht, über die Cookie-Opt-In oder Opt-Out-Frage, bis hin zur Verwendung von Google Analytics oder Google Maps, gibt es viele juristische Stolpersteine und technische Fallen, die zum Rechtsbruch und zu teuren Abmahnungen führen können.

Fallbeispiele

Die folgenden Beispiele zeigen einige typische Fragen aus der täglichen Rechtspraxis. Wir helfen Ihnen personenbezogene Daten rechtskonform zu erfassen und zu verarbeiten, denn diese sind für Ihr Geschäft und Marketing einfach unerlässlich.

Was muss ich tun, damit die Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten in meinem Unternehmen DSGVO-konform und sicher ist?

Dazu gehört in erster Linie die juristische Beratung im Datenschutz. Im weiteren Umfeld auch die Prüfung Ihres Netzwerks und aller IT-Prozesse auf ihre Sicherheit. Wir stellen sicher, dass Ihr Unternehmen DSGVO-konform aufgestellt ist. Mit einem externen IT-Sicherheits-Partner prüfen wir Ihr gesamtes Unternehmen, Ihre Systeme und auch Ihre Belegschaft auf Sicherheitslücken.

Wie sensibilisiere ich meine Mitarbeiter*innen für den Datenschutz? Benötige ich einen Datenschutzbeauftragten?

Datenschutz im Unternehmen kann nur dann funktionieren, wenn alle Mitarbeiter sich der Tragweite des Themas bewusst sind. hitzler.digital schult Ihre Belegschaft und macht diese mit den Ansprüchen der DSGVO vertraut. Bei Bedarf stellen wir auch Ihren externen Datenschutzbeauftragten.

In meinem Unternehmen hat es eine Datenpanne gegeben (data breach). Was muss ich jetzt tun?

Nach der DSGVO müssen Datenpannen unverzüglich, spätestens innerhalb von 72 Stunden (dsgvo-gesetz.de), gemeldet werden. Als externer Datenschutzbeauftragter wissen wir, wie mit Aufsichtsbehörden umzugehen ist und was schnell zu tun ist.

Kontaktdaten von Florian Hitzler

Anfahrtsbeschreibung Rechtsanwalt Florian Hitzler

Folgen Sie mir bei facebook!

Schwerpunkte

  • DSGVO
  • BDSG
  • TMG
  • Impressum
  • Opt-in und Opt-out
  • Google Services
  • IT-Sicherheit
  • Schulung
  • Datenschutzbeauftragter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen